Zäsur und Neubeginn

2003 brachte dann eine Zäsur, bei mir wurde eine schwere Krankheit diagnostiziert und mein Arbeitgeber musste Insolvenz anmelden. Nachdem meine Krankheit geheilt war, und diese Hoffnung hat sich bis heute bewahrheitet, entschied ich mich nicht ganz freiwillig für die Selbstständigkeit und ich hatte mehr Zeit zum Schreiben als vorher.
Ich nahm Kontakt auf zu einem Fachbuchverlag und konnte den Vertrag für mein erstes Fachbuch bekommen, für das ich allein verantwortlich war, nachdem ich Jahre zuvor bei einem anderen Fachbuch als Mitautor tätig war.

Ich wollte das Erleben meiner Krankheit zu Papier bringen und schaute mich auf dem Verlagsmarkt um, doch eine schnelle Veröffentlichung schien bei einem normalen Verlag sehr unwahrscheinlich und mein Geld einem Druckkostenzuschuss-„Verlag“ in den gierigen Rachen werfen wollte ich auch nicht.

Daher entschied ich mich einen eigenen Verlag zu gründen, was ja ganz einfach ist. Anmeldung als Gewerbe, bei mir war es nur eine Ausdehnung meiner Geschäftstätigkeit und sich die ersten ISBN Nummer besorgen und schon konnte es losgehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Zäsur und Neubeginn

  1. Ein sehr schöner und informativer Beitrag. Aus dieser Sicht hatte ich das noch gar nicht gesehen. Ich freue mich schon auf weitere Berichte in diesem Blog. Wirklich sehr interessant. Bei Gelegenheit schau ich mal wieder vorbei, da freue ich mich schon drauf und bin sehr gespannt was es neues zu entdecken gibt. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.