Ich liebe die Endbearbeitung eines Manuskripts

Wieder einmal habe ich das vom Verlagslektor bearbeitete Manuskript auf dem Tisch und ich soll mich mit seinen Änderungsvorschlägen und Hinweisen auseinandersetzen und vor allem mit meinem Manuskript, das ich schon vor Wochen beiseite gelegt habe und das mich eigentlich nur noch am Rande interessiert, denn natürlich beschäftige ich mich schon lange wieder mit etwas anderem.
Ok, grammatikalische oder orthografische Fehler hat der Lektor gefunden, dafür bin ich im dankbar.

Aber warum muss er an meinen genialen Formulierungen herummäkeln und meinen, dass er diese noch verbessern kann.

Warum muss er alles glätten wollen, wenn ich doch auch mal sperrig sein will.
Am liebsten würde ich das Manuskript auch einen rasch wachsenden Stapel „Unerledigtes“ legen und vergessen.
Aber das geht ja nicht, ich möchte ja, dass mein Buch erscheint und ich möchte natürlich die letzte Rate meines Vorschusses erhalten und die bekomme ich, wenn das Buch erscheint.
Also nachdem ich mich durch diesen Post noch einmal die Arbeit an meinem Manuskript nach hinten geschoben habe, werde ich mich jetzt gleich an die Arbeit machen, da fällt mir ein, vielleicht sollte ich den noch trockenen Morgen besser dazu verwenden, die notwendigen Frühjahrsarbeiten im Garten zu machen und auch meinem Auto würde eine Wäsche gut tun.

Auch könnte ich den Tag nutzen, um bei einem Spaziergang nach Frühlingsblüten zu suchen und an diesen (verflixten) Manuskript beim nächsten Regen arbeiten, der ja morgen bei uns kommen soll.

Doch bei Regen könnte ich mich vielleicht mal mit meiner nächsten Steuererklärung beschäftigen, das macht doch viel mehr Spass als dieses Manuskript.

Außerdem warten meine Blogs auf weitere Postings.
Irgendwie scheine ich nie Zeit dafür zu haben, aber am nächsten Montag ist Termin, naja vielleicht klappt es mit einer Nachtschicht von Sonntag auf Montag

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.